Froscon 2010


Die Hoschschule Bonn-Rhein-Sieg, Tagungsort der Froscon 2010


Der Frosch ist das Logo der Froscon


Reichlich spät fällt es mir auf, ich habe tatsächlich vergessen über die Froscon zu bloggen. Die Froscon ist eine von ehemaligen Studenten der Hochschule in Bonn-Rhein-Sieg (das „Sieg“ bezieht sich auf einen Fluss) organisierte Linuxkonferenz. Meiner bescheidenen Erfahrung nach eine der besten in Deutschland.

Ich hielt dort am Samstag im „Kids-Track“, einen Workshop zum Thema Spieleprogrammierung ab. Der Workshop wurde auch von Erwachsenen besucht und glücklicherweise half mir ein Teilnehmer Live-cds zu brennen und zu verteilen. Ich hatte eine spezielle Lubuntu-Variante vorbereitet mit vorinstalliertem Editor Geany, Python2.6 und Pygame. Der Workshop bestand dann aus einer Einführung in die Turtle-Programmierung und einem kleinen Teil über Pygame, danach habe ich die Teilnehmer mein ThePythonGameBook ausprobieren lassen.

Lubuntu ist zwar ein sehr schicke, schlanke Linux-Distribution, machte mir aber an unerwarteter Stelle Ärger: Mein Lieblingseditor Geany funktionierte nicht „Out-of-the-box“ mit Python, man musste erst per Hand in den Optionen etwas ändern.

Zusätzlich zum Workshop war ein lightning-talk (5 Minuten) geplant zum Thema „ThePythonGameBook“. Meine Idee dahinter war das ich mit dem Talk ein größeres Publikum jenseits des Workshops anzusprechen. In der Praxis hat das nicht funktioniert, der Lightning-Talk fand im selben Raum statt wie der Workshop und alle Anwesenden wollten sowieso den Workshop besuchen.

Der Workshop kam sehr gut an, einige Teilnehmer weigerten sich den Raum während der Mittagspause zu verlassen (siehe Video) da Sie mit den diversen Pygame-Programmen auf der CD beschäftigt waren.

Besonders beeindruckt hat mich die perfekte Organisation: Eine Studentin löste gleich zu Beginn mein ewiges „Mein Lapto verträgt sich nicht mit dem Beamer“-Problem….durch Druck auf eine fest am Schreibtisch eingebaute Taste, beschriftet mit „Laptop -> Beamer“. Raffiniert ! Überhaupt kann ich die Organisatoren und vielen freiwilligen Helfer nicht genug loben: Von der Essensausgabe über die Versorgung der Workshopteilnehmer mit Süßigkeiten, die Videoaufzeichnungen in jedem Hörsaal, die Auswahl der internationalen Speaker, die Partys und vor allem die überall sichtbare gute Laune: Bewundernswert.

Am Samstag Abend gab es eine riesige Grillparty im sonnigen Innenhof der Fachhochschule.

Grillparty am Froscon-Gelände


Am Sonntag kam ich dazu mir die Keynote „Antifeatures!“ und einige Vorträge anzuschauen. Wie immer fand ich die vielen Tische von Ausstellern und Projekten das Beste an einer Linuxkonferenz.

Keynote: Antifeatures

Die Keynote am Samstag von Jon „Mad Dog“ Hall hatte ich leider wegen des Workshops versäumt, allerdings hatte ich Gelegenheit beim Frühstück im Hotel mit ihm zu plaudern.

Hier geht’s zu den Videos der Vorträge

Fazit: Die Froscon ist eine Reise wert, ich war sicher nicht zum letzten Mal dort. Es ist schön zu sehen wie eine relativ kleine Uni in der „Provinz“ eine international attraktive Veranstaltungen organisieren kann: Dank dem Einsatz von motivierten Studierenden und Helfern.

Besucher auf der Froscon


Froscon Besucher


Alte und junge Geeks


Quadcopter-Vortrag


Politik und Techik


Flattr this

Über Horst JENS

teaching open source game programming to kids
Dieser Beitrag wurde unter Reportage abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Froscon 2010

  1. Pingback: GameCity Wien ( Samstag ) | Spielend programmieren Blog

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s